Der EMSC Bitburg startet erfolgreich beim 42. Säubrenner Autoslalom des MTC Esch
3 Fahrer des EMSC Bitburg gingen bei der 42. Auflage des Säubrenner-Slaloms in Wittlich an den Start.  Es wurden traditionell wieder 2 Rennen gefahren. 


Siegerehrung, EMSC Fahrer Andreas Wagner Platz 2 und Sven Butterweck auf Platz 3

Bei  kaltem aber sonnigem Wetter und trockener Strecke startete die Klasse G5 im DMSB Slalom. Entfernt waren zwar am Himmel wieder die ersten Regenwolken zu erkennen, aber die Strecke blieb trocken, sodass die Fahrer auf Slicks an den Start gingen.
Sven Butterweck absolvierte 2 fehlerfreie Wertungsläufe mit seinem Lackwerk BMW und sicherte sich mit Platz 2 einen Platz auf dem Podest und somit wichtige Punkte für den Südwestpokal.

Nun fing es an zu  regnen und erreichte, während die Klasse G3 an den Start ging, den Höhepunkt.
Andreas Wagner, der mit seinem E30 318is in dieser Klasse startet, drehte sich in einer Rechtskurve auf Rutschiger Strecke weg und verlor dadurch wichtige Sekunden. Er landet am Schluss auf Platz 6 da noch eine Pylone, weitere 3 Strafsekunden, dazugerechnet werden.
Erstmalig startete der 316i Lackwerk BMW in der verbesserten Clubsport Klasse „CS5“  und musste versuchen sich gegen die stärker Motorisierte Konkurrenz durchzusetzen. Ralf Butterweck startete als erster von 9 Startern in der CS5 und wurde am Ende als 6ter gewertet. Nun ging Sven Butterweck an den Start. Mit 2 fehlerfrei gefahrenen Runden beendete Sven die CS5 auf Platz 3 hinter Andreas Wagner der seinen 318is ebenfalls mit 2 fehlerfrei gefahrenen Wertungsläufen ins Ziel gebracht hat.

Für die Fahrer des EMSC Bitburg war es wieder ein erfolgreicher Saisonauftakt, der Lust auf mehr gemacht hat.Vielen Dank an die Organisatoren des MTC Esch für den gut organisierten und durchgeführten Osterslalom.